Menschen entlasten – Steuern senken

Plakolm und Hammer

Im Wahlkampf Versprochenes will die ÖVP in die Tat umsetzen. So sollen jene Menschen, die einen Beitrag für Österreich leisten und täglich hart arbeiten sowie der Standort entlastet werden, ohne dabei neue Schulden zu machen. Ziel ist, die Steuer- und Abgabenquote weiterhin in Richtung 40 Prozent des BIP zu senken, sodass den Menschen am Ende mehr übrig bleibt.

Uns ist wichtig, mit der Steuerreform die arbeitenden Menschen mit kleineren und mittleren Einkommen in Österreich zu entlasten. Dazu sollen schrittweise die ersten drei Einkommenssteuertarife (20/30/40) gesenkt werden. Zudem soll der Familienbonus von bisher 1.500 Euro auf 1.750 Euro pro Kind pro Jahr erhöht werden – eine Entlastung für jene Menschen, die arbeiten gehen und Kinder großziehen“, erklären die beiden Nationalratsabgeordneten des Bezirks Claudia Plakolm und Michael Hammer.

Gleichzeitig soll auch der Wirtschaftsstandort gestärkt werden – eine Entlastung der Unternehmen ist dringend nötig.

Insgesamt beläuft sich die Entlastung der Menschen auf rund 4 Milliarden Euro. Gehandelt wird unter dem Motto: Sparen im System, ein sparsamer Umgang mit Steuergeld und ein strenger Budgetvollzug. „Wir freuen uns, dass unser Wahlversprechen, arbeitende Menschen und all jene, die ihr Leben lang gearbeitet haben zu entlasten realisiert wird“, so Plakolm und Hammer abschließend.