Lehre stärken und Perspektiven schaffen

Claudia Plakolm

Die duale Ausbildung ist ein österreichisches Erfolgsmodell. Über 40 % aller 15-Jährigen beginnen eine Lehre und werden zu Fachkräften ausgebildet. „Wir müssen die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Lehre weiter an die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft anpassen,“ sagt Abg.z.NR Claudia Plakolm. Mit der Einführung neuer Lehrberufe, wie zum Beispiel dem E-Commerce-Kaufmann, wurden schon erste Akzente gesetzt. Schon jetzt besteht auch die Möglichkeit, einen Teil der Lehre durch Erasmus+ im Ausland zu absolvieren und so auch internationale Erfahrung in der Arbeitswelt zu sammeln.

Bei der Anerkennung von Lehrabschluss- und Meisterprüfungen hat es in den vergangenen Jahren schon wichtige Errungenschaften gegeben. Jetzt kommt es darauf an, die Lehrlinge, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben, auch entsprechend zu informieren und zu motivieren, den nächsten Schritt zu setzen. So steht die Junge ÖVP für ein Stipendiensystem für die Meisterprüfung. Auch bei der Schnittstelle Lehre in Richtung Universität und Fachhochschule müssen wir weiter alles daran setzen, dass hier mehr junge Menschen ihre Chance nutzen und wir so auch dem Fachkräftemangel im höher qualifizierten Bereich entgegenwirken. „Bis 2024 werden über 3 700 neue Ausbildungsplätze an Fachhochschulen geschaffen – insbesondere in den sogenannten MINT-Fächern“, hält Claudia Plakolm fest.