Junge ÖVP zum Weltumwelttag: Jeder Beitrag zählt!

Claudia Plakolm

Klima- und Umweltschutz gehören zu den drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. „Als Junge ÖVP sind wir seit Jahren die Jugendorganisation, die mit Hausverstand versucht Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft in Einklang zu bringen. In den nächsten Jahren müssen wir ganz klar handeln, um das Ruder noch herumzureißen”, so Bundesobfrau Claudia Plakolm anlässlich des heutigen Weltumwelttages.

Mit dem österreichweiten Klimaschutzticket ist eine jahrelange JVP-Forderung bereits auf Schiene. Neben mehr Anreizen für den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel braucht es jetzt gerade auch im Bereich der alternativen Antriebsarten einen Innovationsschub. „Es muss ganz klar unser Ziel sein, dass Wasserstoff künftig klimaneutral aus erneuerbaren Energien hergestellt werden kann. Wir haben in Österreich das Potential dazu, als Vorreiter in diesem Bereich voranzugehen und die Erforschung neuer Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff zu forcieren“, zeigt sich Abg.z.NR Lukas Brandweiner überzeugt.

Umweltschutz bedeutet aber auch, dass jeder Einzelne seinen Beitrag leisten muss. „Ich habe kein Verständnis für Leute, die am Berg oder in Parks ihren Müll zurücklassen oder ihn einfach am Straßenrand entsorgen. Wir fordern daher empfindliche Strafen für Müllsünder, die unsere Natur durch ihr unverantwortliches Verhalten verschmutzen und nachhaltig zerstören!“, so die Bundesobfrau der Jungen ÖVP abschließend.