Entlastung niedriger Einkommen

Claudia Plakolm

Die spürbare Entlastung der Menschen von der Steuer- und Abgabenlast in Österreich ist eines der zentralen Vorhaben dieser Bundesregierung.

Durch die mit 1. Juli in Kraft getretenen Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags (ALV-Beitrag) bleibt vor allem Personen mit kleineren Einkommen mehr von ihrem hart verdienten Geld zum Leben.
Gesenkt wurde jener Teil des Arbeitslosenversicherungsbeitrags, der durch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu tragen ist – dies kurbelt den Konsum an und stärkt die heimische Wirtschaft.
Mit der Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags wurde eine konkrete Entlastung für Einkommen bis 1.948 Euro brutto geschaffen.
Damit haben bis zu 900.000 Österreicherinnen und Österreicher im Schnitt ca. 311 Euro pro Jahr mehr Geld in der Tasche.

„Weniger Steuern und Abgaben bedeuten mehr finanzielle Freiheit für den Einzelnen und mehr Chancen, sich durch eigene Arbeit im Leben etwas aufzubauen“, so Abg.z.NR Claudia Plakolm.